Nachdem ich in letzter Zeit meinen Pflichten nachkommen musste und diese mich intensiv an den Schreibtisch gefesselt haben, brauchte ich im Gegenzug dessen einen Ausgleich. Anfang diesen Jahres habe ich eine neue Leidenschaft entwickelt – Laufen/Joggen – nach ein paar Atemübungen und Trainings konnte ich doch erstaunliche Fortschritte sehen.

Da einige Freunde von mir beim Halbmarathon mitlaufen wollten, konnte ich mich ebenfalls dafür begeistern und habe mich am 23. September “Rund um den Fühlinger See” angemeldet. Mit einer Gesamtlänge von 21.1 Kilometer. Nach ein paar Intervall-Trainings habe ich mir auch schon das Knie verletzt, eine Woche geschont und diesen Sonntag angetreten. Mit einer selbstgebastelten Bandage und sehr viel Ehrgeiz habe ich das erste mal in meinem Leben an einem Marathon teilgenommen und erfolgreich beendet. YIHA! Geiles Gefühl!


Mein Festgelegtes Ziel war zwar unter 2 Stunden aber bei so einer schlechten (leider) Vorbereitung war das schon okay :)

Hier die Trainingseinheiten im September:


Nächstes Jahr bin bestimmt wieder dabei.. Hat auf jeden Fall sehr viel spaß gemacht!

4 Comments Leave a comment
  • Sibel

    Fleißig :) Bin beeindruckt.

  • Lordy

    Glückwunsch :).

  • Der Mode Guide

    Ja Glückwunsch! (Auch wenns schon ein bisschen her ist). Ich Wohne und arbeite selber seit 1,5 Jahren in Köln und wusste z.B. gar nicht dass es einen Lauf rund um den Fühlinger See gibt. Ich bin zwar den Köln Halb-Marathon mitgelaufen, welchen ich aber sehr teuer finde, da ist der Lauf eine echte Alternative!

    Vielen Dank für den Tipp!

    Grüße

Comments are closed