Bis Dato habe ich keine Sportart gefunden die mich so gefesselt hat und ich muss gestehen, dass ich wirklich vieles versucht habe: Fussball, Tischtennis, Schach, Volleyball, Schwimmen, Laufen und viele andere Sachen, nichts von allem. Doch dann, meine neue Leidenschaft: Klettern bzw. Bouldern.

Ich kann einfach nicht mehr loslassen und entwickele mich langsam zu einem Kletteraffen und Stämme eine Route nach der anderen und lasse auch ein wenig Haut an der Wand. Leider muss ich jedes mal nach Köln fahren und überlege mir, sobald das Wetter besser wird eine eigene Kletterwand zu bauen. Aber dazu später!

Kurz zum Background: Bouldern ist das Klettern ohne Kletterseil und Klettergurt an Felsblöcken, Felswänden oder an künstlichen Kletterwänden in Absprunghöhe.

Über mein erstes Mal berichtet ich euch letztes Jahr und seitdem habe ich das in unregelmäßigen Abständen weitergeführt. Doch mittlerweile habe ich immer mehr gefallen an der Sache und bin mindestens einmal die Woche an der Wand. Damit ihr euch ein besseres Bild davon machen könnt habe ich euch ein paar Videos eingebunden (bin aber lange nicht so gut wie die, doch ich arbeite dran)

1 Comment Leave a comment

Comments are closed