Vor einiger Zeit bin ich auf zwei neue Magazine gestoßen, was in dieser Zeit wirklich höchst erfreulich ist, da es kaum anständige Magazine gibt. Ich fange mit dem Trip an – Das Kultmagazin aus Brasilien – jetzt auch in Deutschland.

Zum Background: Das Männermagazin ist die Lizenzausgabe eines brasilianischen Magazins, das 1986 von zwei Surfern gegründet wurde.

Cover: Natürlich nichts anderes als eine hübsche nackte Frau, der Rest ist sehr schlicht und einfach gehalten. Der kleine Unterschied wie man sieht besteht darin, dass die kleine Karen Junqueria sehr wenig retuschiert wurde. Wenn man sie genau anschaut, dann sieht man jedes Muttermal, einen Pickel? Sogar einen leichten BH-Abdruck :-)

Artikel: Der Artikel “Report aus einer Tabuzone” ist wirklich seltsam – er ist direkt und pervers geschrieben aber irgendwie ist er sehr platt und auf einem niedrigen Niveau geschrieben – spricht mich leider nicht an aber die Illustration hat mich zum schmunzeln gebracht.

Highlights: Komische Erkenntnisse mit Samenergüssen von Männern und eine veraltete Modestrecke mit dem Namen “Cooler Groove”. Dann hat man noch weitere Bilder von ein paar Mädels mit dem Titel “Trip Girl Second” mich haben die roten Punkte auf den Bildern ziemlich irritiert. Die geilste Rubrik ist jedoch: Wie wird man… -Tätowierer :-D ehm Stift & Nadel in die Hand und los geht’s.

Rèsumè: Sehr mutig, das es in dieser Zeit jemand wagt ein neues Magazin raus zu bringen. Gekauft habe ich mir das Magazin jedoch nicht.

1 Comment Leave a comment
  • Jens

    Das so wenig retuschiert wurde empfinde ich als sehr angenehm. Dadurch wirkt die Gute (logischerweise) sehr natürlich. Guck ich mir viel lieber an als so zugeschminkte Fressen!

Comments are closed