Nach dem kleinen Rausch habe ich dann schöne Kekse gebacken (sie haben jedem geschmeckt und ich werde demnächst ein Koch-/Backkurs geben) und überlegt was man am Abend machen kann. Nach der mageren Auswahl an Partys und wegen den Wetterbedingungen haben wir uns entschieden bei Guido eine private Weihnachtsparty zu schmeißen.

Schön gegessen, getrunken, gesungen, geredet, gelacht, fotografiert, geschrien, geschlagen und kaum geschlafen. Mit bei der Party waren Leo, Bob und Paulina! Die arme – bei 4 besoffenen Männern musste sie einiges ertragen…

Die Mütze ist nicht von mir.. Obwohl ich die ganz cool fand ;-)

4 Comments Leave a comment

Comments are closed